HanseMerkur

Auslandskrankenversicherung für den Urlaub ab 50plus

Erholung für Best Ager und Senioren
Vorfreude auf den Urlaub
Vorfreude auf den Urlaub

Die Urlaubsplanung steht an und oft ist der Urlaub ab 50plus schon frühzeitig geplant. Aber ist auch die Krankenversicherung auf Auslandsreisen eingeplant? Irgendwann hat jeder Reisende einmal eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen und dann….

 

Besteht diese Versicherung eigentlich noch? Das sollte vor Antritt der Reise geprüft werden. Gesund sein im Urlaub ist wichtig. Gerade Reisende ab 50plus sollten hier besondere Vorkehrungen treffen, denn Unfall, Verletzung und Erkrankungen sind die häufigsten Faktoren für den Abbruch der Reise. Der Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung ist auf jeden Fall zu empfehlen. Sie kostet meist nur wenige Euro bei einem privaten Krankenversicherer.

 

Oft kann diese auch bei speziellen Reiseversicherern erworben werden und manchmal ist sie bereits in den Leistungen der Kreditkarte inkludiert, die bereits im Besitz des Urlaubers ist. Barclaycard Gold Visa

Die Voraussetzungen für die Kostenübernahme sind jedoch sehr unterschiedlich. Oft muss die Reise mit der Kreditkarte bezahlt werden, damit überhaupt ein Anspruch auf medizinische Versorgung im Urlaub besteht. Damit verbunden können je nach Reiseveranstalter meist höhere Kosten bei Zahlung der Reise mit der Kreditkarte entstehen. 

 

 

 

HanseMerkur

 

Eine medizinische Versorgung im Ausland ist meist sehr teuer. Rücktransporte in das Heimatland innerhalb Europas können um die 20.000 Euro kosten. Die gesetzlichen Krankenkassen empfehlen den gesetzlich Versicherten den Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung, da Rücktransporte meist nicht übernommen werden.  Aber auch der Privatversicherte sollte seinen Versicherungsvertrag prüfen, welche Kosten genau abgedeckt sind und eine bestehende Versorgungslücke gegen geringe Kosten ergänzen. Bei den gesetzlichen Versicherten gilt die Europäische Gesundheitskarte (EHIC) in den Staaten der EU und in Ländern, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, z.B. Schweiz und Türkei. Das heisst vor Antritt einer Fernreise sollte jeder Reisende ab 50plus eine private Auslandskrankenversicherung haben.

 

Hier werden die Kosten der medizinischen Behandlung übernommen – ABER nur, wenn die Krankheit nicht zu erwarten war, akut aufgetreten ist oder es sich um einen Unfall handelt. Wenn Vorerkrankungen bestanden haben, werden die Kosten meist nicht übernommen. Hat der Urlauber ab 50plus bereits gesundheitliche Einschränkungen ist eine Bescheinigung der Reisefähigkeit vom behandelnden Arzt am Heimatort auf jeden Fall zu empfehlen. 

 

 


Unsere Touristik-Partner