05.06.2015 - Erste Luftaufnahmen: Kuba, wie es noch niemand gesehen hat

 


Fünf Jahre, viele Pesos und unendlich viel Geduld brauchte es - dann war Marius Jovaisas fotografisches Porträt von Kuba fertig. Als Erster durfte er Luftaufnahmen von dem sozialistischen Land machen.

 

Kein Mensch zuvor hat Fidel Castros Kuba so ausgiebig aus der Luft fotografiert wie Marius Jovaisa. Denn niemand hatte die Zähigkeit, die Zeit und das Geld, um der kubanischen Bürokratie die Stirn zu bieten. "Ich lernte geduldig zu sein, sonst wirst du verrückt, ohne irgendetwas zu erreichen", sagt der Fotograf aus Litauen.



Fünf Jahre dauerte es, bis Jovaisa seinen Bildband "Unseen Cuba" in der Hand hielt. Die Mühe hat sich gelohnt: Überwucherte Karstberge, Gipfel im Morgennebel, Korallenriffe ...


Weiterlesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0