16.01.2015 - Segler Wilfried Erdmann über Einsamkeit - Guten Morgen liebe Brise



Wilfried Erdmann über Einsamkeit: Der Weltumsegler und das MeerFotos

Wilfried Erdmann

"Elf Monate allein auf dem Meer sind kein Pappenstiel", sagt einer, der es wissen muss. Wilfried Erdmann war der erste Deutsche, der allein die Welt umsegelte. Sein Rezept gegen Einsamkeit? Mit dem Wind reden. Und: lesen. Lesen, um nicht verrückt zu werden.


Zur Person


Wilfried Erdmann, 1940 in Pommern geboren, in Mecklenburg aufgewachsen, lebt heute an der Schlei in Schleswig-Holstein. Er ist der erste Deutsche, der allein die Welt umsegelt hat - 1968 mit der "Kathena", einer sieben Meter langen Slup aus Holz. Seitdem lebt Erdmann für das Segeln, damit und davon. Zuletzt erschienen seine Erinnerungen "Ich greife den Wind" im Delius Klasing Verlag.

Buch bei Amazon: Wilfried Erdmann "Ich greife den Wind"


Bin ich, der Alleinsegler, einsam? Eigentlich nicht. Ich bin gern allein. Denn: Wenn es im Leben eine Aufgabe gibt, die ich für lange Zeit ganz allein ausführen kann und zudem mehr liebe als alles andere, so ist es das Segeln übers Meer. Es geschieht in unendlicher Weite, geht langsam voran und dauert dementsprechend.....


Weiterlesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0