Auto leihen für die nächste Reise

Mietwagen im Urlaub
Mietwagen im Urlaub

Mit einem Mietwagen kann während des Urlaubs problemlos die nähere Umgebung erkundet werden. Tagesausflüge können individuell gestaltet werden, ohne dass sich einer Bustour oder einer Gruppentour angeschlossen werden muss.

So können völlig unabhängig das schöne Hinterland, unberührte Küstenabschnitte und idyllische Orte auf eigene Faust erkundet werden. Immer mehr Urlauber ab 50plus schätzen dieses Gefühl der Freiheit und das zu moderaten Preisen der Leihwagenfirmen, gerade in der Nebensaison - die Saison, in der gerade Menschen ab 50plus gerne verreisen.

 

Der Mietwagentourismus erlangt hohe Zuwachsraten - hier sind besonders beliebt Süd- und Mitteleuropa und die USA. Die Formalitäten sind jedoch nicht immer einfach und ein genauer Blick in die Vertragsunterlagen der Mietwagenfirmen sollte auf jeden Fall geschehen.
Empfehlen ist es den Mietwagen für den Urlaub bereits vor dem Urlaub in Deutschland bei einem deutschen Anbieter zu buchen. Die Verträge und Mietbedingungen sind in Deutsch und es gilt deutsches Recht. Bei allen anderen Anbieter gilt immer das Recht des Landes, in dem der Mietwagen gefahren wird. Wird der Urlaub ab 50plus langfristig geplant, ist auch die Buchung des Mietwagens im voraus empfehlenswert. Die Preise sind meist günstiger und oft wird ein Frühbucherrabatt angeboten. Gerade in der Hauptsaison ziehen die Preise bei der Anmietung eines Mietwagens an. Und auch bei einem kurzfristig geplanten Urlaub hat der Reisende meist schlechtere Tarife.

 

Wird die Anmietung eines Leihwagens geplant, sollte das Angebot des jeweilige Verleihers genau studiert werden. Oft sind Versicherungen und Sonderausstattungen enthalten - aber oft werden noch zusätzliche Versicherungen angeboten, die extra Schadensfälle absichern. Hier entscheidet der Urlauber, welches Risiko er eingehen will. Auch die Kaskoversicherung mit Selbstbeteiligung kann Zusatzkosten verursachen. Neben der Haftpflichtversicherung ist eine Schadenversicherung obligatorisch. Es handelt sich meist um eine teurere Vollkasko-Versicherung oder Teilkasko -Police. Vandalismusschäden, Schäden durch Glasbruch oder auch Unterbodenschäden sind jedoch nicht immer gedeckt. Will sich der Urlauber beim Autofahren abwechseln kommen bei den meisten Versicherern noch Zusatzkosten für den Zweitfahrer hinzu.

Ebenfalls lohnt sich ein kritischer Blick auf die Höhe der Deckungssumme bei der Haftpflichtversicherung. Weiter ist die Tankregelung zu prüfen. Kann schon abgesehen werden, wieviel Kilometer im Urlaubsland gefahren werden? Wird der Tank leer gefahren? Oft muss direkt die erste Tankfüllung vor Ort gekauft werden und der Tank wird leergefahren. Eine Servicepauschale für das Betanken wird bei Anmietung dazu gerechnet, was die eigentlichen Kosten für die Tankfüllung noch verteuert. Kulante Vermieter erstatten jedoch einen Teil der Kosten zurück, wenn der Tank nicht leer gefahren wird.

Das Alter spielt bei der Anmietung eines Leihwagens ein große Rolle. Selbst bei Vorliegen einer gültigen Fahrerlaubnis bekommt der Urlauber unter 21 Jahre meist kein Auto. Teure und luxuriöse Autos werden oft erst ab 25 Jahren verliehen. Und manchmal hat der Senior ab 70 Jahre Schwierigkeiten noch einen Leihwagen zu bekommen.

 

Es ist viel zu beachten und gerade für ältere Menschen meist schlecht durchschaubar. Eine gute telefonische Beratung sollte hier vom Vermieter von Leihwagen gewährleistet sein, damit für jeden Mietbedarf das beste Mietverhältnis für den Leihwagen gebucht werden kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0